Infektionspreis

Infektionspreis 2020

Dr. Robert Strassl

für die Arbeit

Quantification of Torque Teno Virus Viremia as a Prospective Biomarker for Infectious Disease in Kidney Allograft Recipients
Strassl et al, JID 2018:218 (15 October)

Die Präsentation der Arbeit sowie feierliche Preisverleihung erfolgt im Rahmen des 15. Österreichischen Infektionskongresses 2021

Mit freundlicher Unterstützung:

SANDOZ

Infektionspreis 2019

Dr. Guido Andrés Gualdoni, PhD

für die Arbeit

Rhinovirus induces an anabolic reprogramming in host cell metabolism essential for viral replication.
Proc Natl Acad Sci U S A 2018;115(30):E7158-E7165

Mit freundlicher Unterstützung:

SANDOZ

Infektionspreis 2018

Ceren Bilgilier, MSc.

für die Arbeit

Prospective multicentre clinical study on inter- and intrapatient
genetic variability for antimicrobial resistance of Helicobacter pylori
DClinical Microbiology and Infection 2017 Jun 29. pii: S1198-
743X(17)30349-X. doi: 10.1016/j.cmi.2017.06.025. [Epub ahead of print]

Mit freundlicher Unterstützung:

SANDOZ

Infektionspreis 2017

Dr. Andreas Bergthaler

für die Arbeit

Superoxide Dismutase 1 Protects Hepatocytes from Type I Interferon-Driven Oxidative Damage
Immunity | 43, 974–986 | November 17, 2015

Dr. Manfred Nairz

für die Arbeit

Iron Regulatory Proteins Mediate Host Resistance to Salmonella Infection
Cell Host & Microbe | 18, 254–261 | August 12, 2015

Mit freundlicher Unterstützung:

SANDOZ

Infektionspreis 2016

Dr. Michaela Lackner (Innsbruck)

für die Arbeit

„Prospective multicenter PCR-based Aspergillus DNA screening in high risk patients with and without primary antifungal mold prophylaxis“
Clin Microbiol Infect 2016;22(1):80–86

DDr. Jasmin Rabensteiner (Graz)

für die Arbeit

„Detection of central venous catheter-related bloodstream infections in haematooncological patients“
Eur J Clin Invest 2015;45(8):824–832

Mit freundlicher Unterstützung:

SANDOZ

Infektionspreis 2015

Dr. Ivan Tancevski

für die Arbeit

„Fibrates ameliorate the course of bacterial sepsis by promoting neutrophil recruitment via CXCR2“
EMBO Molecular Medicine Vol 6 | No 6 | 810 2014

Mit freundlicher Unterstützung:

SANDOZ